Home : Spezial : Aktuelles : Privatpersonen : Finanzen und Vorsorge : Check-up : Firmenkunden : Referenzen : Autos : Steckbrief : Kontakt

Finanz- und Vorsorgeberatung


 

Im Zentrum der Finanz- und Vorsorgeberatung steht der Mensch mit seinen persönlichen finanziellen Wünschen, Zielen und Risiken. Jeder Mensch ist anders und verfolgt andere Prioritäten. Deshalb biete ich differenzierte Finanz- und Vorsorgelösungen an, die genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Kunden zugeschnitten sind.
Die Finanz- und Vorsorgeplanung wird aufgrund der unterschiedlichen Kundenbedürfnisse grundsätzlich in die Kernsegmente der Vermögensbildung, der Vorsorgeplanung und der Anlageplanung unterteilt. Junge und ledige Leute haben meistens nicht die selben Bedürfnisse wie verheiratete oder vermögende Personen. Bei jüngeren Leuten steht die Vermögensbildung und gegebenenfalls die Einkommenssicherung im Vordergrund, während bei verheirateten, vorsorgedenkenden oder im Konkubinat lebenden Menschen, die Vorsorge und damit verbunden Themen wie die Einkommenssicherung infolge Todesfall und Invalidität oder mögliche Steueroptimierungen prioritären Charakter haben.
Vermögende Anlagekunden wiederum interessieren sich meist mehr für rendite- und steueroptimierte Anlagemöglichkeiten. Diese unterschiedlichen Anliegen und Bedürfnisse müssen in der Finanz- und Vorsorgeplanung berücksichtigt werden. Meine Beratung orientiert sich daher in erster Linie an den finanziellen Wünschen und Prioritäten des Kunden. Unter Berücksichtigung folgender zentraler Themen und Bereiche:

  • Finanzielle Wünsche, Ziele, Projekte und Risiken
  • Vermögenssituation (Kurz-, Mittel-, Langfristig)
  • Sozialversicherungen, Leistungen der Vorsorgewerke
  • Haushaltbudget (Vergleich Einnahmen und Ausgaben)
  • Handlungsbedarf, Prioritäten und massgeschneiderte Lösungen

Wichtig: Es gibt kein Finanz- oder Vorsorgeprodukt, welches die Schlüsselqualifikationen Flüssigkeit, Sicherheit, Rendite und Versicherungsschutz gleichermassen bieten können. Zudem sind nicht alle Finanzprodukte für alle Vermögensphasen geeignet. Um von allen Vorteilen optimal profitieren zu können, ist Diversifikation (Aufteilung in mehrere Produkte) unerlässlich.

WÜNSCHE, PROJEKTE, ZIELE, PRIORITÄTEN UND MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN
Finanz- und Vorsorgelösungen müssen auf die individuellen Wünsche, Ziele und Projekte der Kunden zugeschnitten sein. Die Wahl der Produkte hängt demzufolge in erster Linie von den vom Kunden verfolgten Zielen ab.
KURZFRISTIG VERMÖGEN BILDEN
Zum kurzfristigen Sparprozess eignen sich ausschliesslich bankenähnliche Produkte. Diese bieten zwar nur eine geringe Rendite, dafür bieten sie die nötige Liquidität.
LANGFRISTIG SPAREN, VORSORGEN
Die Altersvorsorge wird für grosse Teile der Bevölkerung zu einer echten Herausforderung. Die ungünstige Altersstruktur und der Geburten-Rückgang führen zu einem stark erhöhten Kapitalbedarf im Alter. Die Altersplanung bedarf frühzeitiger Planung.
MITTELFRISTIG VERMÖGEN BILDEN
Mittelfristige Projekte benötigen Geld…
Versicherungsprodukte eignen sich hervorragend für die mittelfristige Vermögensbildung. Die Prämienbefreiung sichert das Sparziel im Falle einer Invalidität, steuerliche Vorteile runden die Lösungen ab.
RENDITEORIENTIERT SPAREN, ANLEGEN
Je mehr Rendite angestrebt wird, desto mehr Risiko muss grundsätzlich eingegangen werden. Versicherungslösungen sind primär auf Sicherheit ausgelegt.
STEUERN SPAREN
Die gebundene Vorsorge bietet steuerliche Vorteile, die Prämien können bis zum zulässigen Höchstbetrag in Abzug gebracht werden. Zudem wird Kapital für die Altersvorsorge angespart.
RISIKEN ABSICHERN
Die finanziellen Risiken Tod und Invalidität gefährden unsere finanziellen Wünsche und Ziele. Mit entsprechenden Lösungen können die finanziellen Auswirkungen abgesichert werden.


Drei Vermögensphasen, drei Problemfelder, drei Lösungen…

Die unterschiedlichen Lebensphasen bringen unterschiedliche Problemfelder mit sich:


KURZFRISTIGE VERMÖGENSPHASE
In der kurzfristigen Vermögensphase (Umlaufsvermögen) besteht häufig ein Mangel an liquiden Mitteln, verursacht durch mangelnde Konsequenz im Sparprozess. Rund zwei bis drei Monatsgehälter sollten permanentverfügbar sein, um unvorhergesehene Auslagen decken zu können. (Wie Rechnungen. Arztkosten, Ferien, unvorhergesehenes….)
Zum kurzfristigen Sparprozess und zur Sicherung der Liquidität eignen sich ausschliesslich Produkte, welche eine hohe Verfügbarkeit der Guthaben bieten. Dazu gehören namentlich Lohn- und Sparkonten und gegebenenfalls Geldmarktanlagen wie Festgelder oder Buchforderungen.

MITTELFRISTIGE VERMÖGENSPHASE
Mittelfristige finanzielle Wünsche/Projekte benötigen Geld….
Dieses muss in der Regel zuerst gebildet werden. Oft werden mittelfristige finanzielle Wünsche/Projekte zu spät geplant. Finanzielle Engpässe sind die Folge. Frühzeitige Planung mit Definition der finanziellen Wünsche mit entsprechender Formulierung der Zielbeträge und Zeithorizonte verhindern finanzielle Engpässe und Unannehmlichkeiten.
Versicherungsprodukte eignen sich hervorragend für die mittelfristige Vermögensbildung, weil das Sparziel durch die Prämienbefreiung entsprechend gesichert ist.
Steuerliche Vorteile und entsprechende Zusatzversicherungsmöglichkeiten machen die Produkte der Versicherungen zusätzlich interessant.
Bei der Vermögensbildung und dem Bereich der Anlagen, stehen höhere Rendite-möglichkeiten und hohe Sicherheiten gleichermassen im Vordergrund. Kapitalgeschützte Finanz- und Anlageprodukte wie Anlagefonds mit Kapitalgarantie, oder die traditionellen Sparversicherungen erfüllen die Anforderungen des sicherheitsorientierten Anlegers und eignen sich sowohl zum sicheren Vermögensaufbau auf mittlere oder längere Sicht als auch zu Anlagezwecken.


PROBLEMFELD ALTERSVORSORGE;
Die Altersvorsorge wird zur Herausforderung
Eines der grössten Problemfelder im Sozialstaat Schweiz betrifft die Altersvorsorge. Die Problemfelder der Vorsorgewerke sind zwar allgemein bekannt, trotzdem werden diese oft noch ignoriert, oder als (noch) zu wenig bedeutend erachtet. Die Ungünstige Altersstruktur, Geburtenrückgang und das tiefe Zinsniveau lassen die Altersversorgung für breite Schichten der Bevölkerung zu einer wahren Herausforderung werden.

 

PROBLEM 1: ALTERSSTRUKTUR

PROBLEM 2: GEBURTENRÜCKGANG

Im Bereich der Vorsorge und der Vermögensbildung für das Rentenalter, kommt dem Aspekt der Sicherheit grösste Bedeutung zu. Vorsorgeversicherungen bieten sowohl im Rahmen der gebundenen, als auch der freien Vorsorge entscheidende Mehrwerte, insbesondere im Zusammen hang mit der Einkommenssicherung infolge Todesfall oder Invalidität.

BERECHNUNGSBEISPIEL
Monatliches Einkommen CHF 6'250
BVG Kapital mit 4% verzinst: CHF 420'000
BVG Kapital mit 2.5% verzinst: CHF 350'000

FRÜH SPAREN LOHNT SICH!!!
Die Problemfelder der Vorsorgewerke führen zu einem erhöhten Kapitalbedarf im Alter. Früh sparen lohnt sich. Es bleibt Ihnen mehr Zeit die gewünschten Sparziele zu erreichen, die notwendigen Investitionen sind besser budgetierbar. Besonders im Bereich der Alters-vorsorge lohnen sich frühzeitige Investitionen:

Ziel: mit Alter 65 Summe von CHF 200'000
Alter 25: Investition/Monat ca. CHF 300
Alter 50: Investition/Monat ca. CHF 1'000


Vermögensphasen, Finanzprodukte und Anlegerinteressen
Die Welt der Finanz- und Vorsorgeprodukte ist gross, komplex und erklärungsbedürftig. Welche Finanzprodukte für welche Ziele in Betracht kommen, hängt in erster Linie von den Lebens- und Vermögensphasen, der Risikobereitschaft, der Risikofähigkeit, den finanziellen Risiken im Zusammenhang mit der Einkommenssicherung und den individuellen Zielen und Prioritäten des Kunden ab. Kein Finanz- und Vorsorgeprodukt kann die zentralen Schlüsselqualifikationen Flüssigkeit, Sicherheit, Rendite und Versicherungsschutz gleichermassen bieten. Zudem sind nicht alle Produkte für alle Vermögensphasen geeignet. Um von allen Produktvorteilen optimal zu profitieren, muss daher nach Vermögensphasen und Finanzprodukten diversifiziert werden.

Kurzfristig Sparen:
Bank; Flüssigkeit, Sicherheit

Mittelfristig Sparen, Anlegen:
Bank; Rendite, Sicherheit, Innovationen, Flexibilität
Versicherung; Rendite, Sicherheit, Innovationen, Prämienbefreiung, Versicherungsschutz

Langfristig Vermögen bilden, Vorsorgen
Versicherung; Sicherheit, Rendite, Prämienbefreiung, Versicherungsschutz
Bank; Sicherheit, Rendite, Innovationen

Säule 3A, Säule 3B, gebundene Vorsorge 3A, freie Vorsorge 3B, Vorsorge 3A, Vorsorge 3B,

Private Vorsorge, Bank oder Versicherung, Pensionsplanung, frühzeitige Pension, Rente oder Kapital

 
           * Dies ist keine offizielle Seite der Vaudoise Versicherung